Friedhelm Holtey-Weber

Friedhelm Holtey-Weber

Geboren 1938 in Essen/Ruhr, habe ich kriegsbedingt einen großen Teil meiner Kindheit im Oberharz verbracht. Seitdem liebe ich die Natur und setze mich für sie ein.

Als Schüler/Student war ich ein Jahr lang Bauhelfer bzw. Maschinenarbeiter bei Ford. Das hat mir praktische Kenntnisse eingebracht, wie auch später meine Umschulung.

Als Lehrer war ich bemüht, Wissen zu vermitteln: das ist mir auch heute noch wichtig.

Weil ich ich Sichtbares und Brauchbares mit meinen Händen hervorbringen wollte, wurde ich später Elektroinstallateur.

Seit 1996 bin ich arbeitsunfähig verrentet.

Natur und Gesundheit liegen mir immer noch am Herzen; und Singen betrachte ich als gesundheits­fördernd in körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht – fast täglich singe ich (auf Deutsch, Kölsch, Jiddisch und in weiteren Sprachen).

Ich setze mich ein für eine gesunde, demokratische, gegenüber Mensch und Natur friedliche Welt.
Als mein spezielles Thema möchte ich mich mit den Gefahren der 5G-Technologie befassen.